Kalender
Adel Adel www.andrea-weber.de andrea-weber.de Beauty Beauty Bibliothek Bibliothek GesundheitGesund lange Haare  Haare   InfoInfo  KlassikKlassik Prague  Prag
Schlafen | Blog Gesundheit Andrea Weber

Schlafen


Für die Gesundheit ist Schlaf äußerst wichtig! Schlafen Sie, wie es Ihnen gefällt! Lassen Sie sich von niemand einreden, wann Sie aufstehen müssen! Lassen Sie sich von niemand einreden, wie lange Sie schlafen dürfen! Eines als Erstes vorne weg: Lassen Sie sich nicht ausfragen von einer aggressiv aufdringlich extrem neugierigen Psychologin-Psychopathin, die wissen will, wann Sie morgens aufstehen!

Beste Frische aus dem Schlaf
“Betreuerin” setzte mich unter Druck in der Idiotenkiste
Deutschland – Frühaufsteherland im dunkelroten Sozialismus – ein krimineller Zwang!
Feinde der Langschläfer
Früh aufstehen schadet der Gesundheit!
Langschläfer haben Recht!
Schlaf ist für die Stimme wichtig

 

Beste Frische aus dem Schlaf

Schlaf ist ein Zustand der äußeren Ruhe bei Menschen und Tieren. Dabei unterscheiden sich viele Lebenszeichen von denen des Wachzustands. Puls, Atemfrequenz und Blutdruck sinken bei Primaten und anderen höheren Lebewesen im sogenannten NREM-Schlaf ab und die Gehirnaktivität verändert sich. Das Schließen der Augen während des NREM-Schlafs unterstützt diese Funktion.

Im sogenannten REM-Schlaf, auch als „paradoxer Schlaf“ bezeichnet, finden sich hingegen Zustände, die denen des Wach-Seins ähneln, insbesondere eine erhöhte Gehirnaktivität (an Träume aus dieser Phase erinnert man sich am häufigsten) und ein Anstieg von Herz- und Atemfrequenz sowie des Blutdrucks. Ausgenommen von diesem „aktiven Schlafzustand“ ist die Muskulatur, die im REM-Schlaf blockiert wird (Atonie).[1] Dadurch lebt der Träumende seine im Traum erlebten motorischen Handlungen nicht aus. Mit den Störungen und der Physiologie des Schlafs beschäftigt sich ein eigenes Teilgebiet der Medizin, die Somnologie (Schlafmedizin oder auch Schlafforschung).

Schlaf auf Wikipedia

Anfang

 

“Betreuerin” setzte mich unter Druck in der Idiotenkiste

Ab 2002 wurde ich zu meiner größten Katastrophe als “behindert” geschrieben. Die Gründe sagte man mir nicht, weiß ich bis jetzt nicht. Ab 2004 war ich gezwungen, von einen “Gesundheitsamt” aus, mich in diesem extrem grün links roten Behindertenshitverein, dieser unerträglichen Idiotenkiste, an zu melden. Gegen meinen Willen! Was hat das mit dem Schlaf Thema zu tun? An unangenehmsten unnötigsten Erfahrungen leider jede Menge!

Am Anfang schon, als diese unberechtigte ungerechtfertigte verdammte Behindertenfalle anfing, musste ich mit in diesen dreckigen stinkenden Schweinestall, in dieses Schwerstbehindertenheim mit kommen, in dem es mir äußerst schlecht ging und unheimlich war. Diese “Betreuerin” musste noch irgend welche Bogen über mich ausfüllen und ich wurde von ihr genüsslich ausgefragt, wann ich “morgens” aufstehe, gegen meinen Willen. Leider nicht ohne Mühe und Schwierigkeiten. Das ging diese widerliche Schnepfe nichts an! Gegen meinen Willen! Diese widerwärtige “Betreuerin” schlug doch tatsächlich vor, zu mir nach Hause zu kommen und mich jeden Morgen in meinen Zimmer zu wecken !!!! Eine derartige Unverschämtheit war mir noch nie als “Vorschlag” serviert worden! Angst, äußerstes Entsetzen, Erschrecken, Erstaunen, Misstrauen und Verblüffung. Diese gesunde Mischung überfiel mich. Ich wehrte diesen absurden bizarren paranoiden perversen Vorschlag ab. 1., schwor ich mir, dass diese mir verhasste Persona non grata niemals in mein Zimmer kommt! Die wurde mir ja schließlich aufgezwungen, weil ich gezwungen war, mich in diese verfluchte Behindertenkiste an zu melden! 2., Am Anfang schon schön abhängig werden zum täglichen Aufwecken eines fremden Besuches einer durchgeknallten fröhlichen “Tante”? Merde! Miau! Niemals! 3., Dieser gehirngewaschenen systemtreuen “Betreuerin” ging mein Lebensstil nichts an!

Das war leider nicht alles! Bei gewissen “Betreuerinnen” war ich aggressivsten extremsten Schikanen ausgesetzt! Die “Betreuerin” der Idiotenkiste fragte mich gleich ein paar mal in jedem Jahr, wann ich morgens aufstehe! Auf der Autofahrt mit dieser “Betreuerin” ging es bei einer Betreuungszwangstunde schon los! Auch Betreuungszwangsstunden bei ihrer Bürochefin und “Freundin” musste ich absolvieren. Bei einen Café im Dinea Kaufhof Main-Taunus-Zentrum, (Dinea-Leonhard’s ab Juli 2016), fragte diese fette hässliche scheußliche widerwärtige Eule mich, wann ich morgens aufstehe und zählte dabei gleich auf: ab 9:00, 9:30, 10:00, 10:30, 11:00, 11:30 h …? Ich fand sie in dem Moment bescheuert und doof! Unglaublich! Ich sagte ihr nicht naiv die Wahrheit! Ich tat erschrocken! Ich sah sie dabei nicht an, sondern an ihr vorbei ins Restaurant hinein. Bei der ihrer grenzenlosen naiv-neugierigen Dummheit schauspielerte ich, weil mir nichts anderes blieb. Dass sie mich unbedingt in die ekelerregende Behindertenwerkstatt stecken wollten, und wenn es mit Gewalt sein sollte, war mir klar. Aufstehzeit – warum und wieso setzten sie mich fürchterlich unter Druck und machten eine extreme penetrante Jagd auf meinen freien Lebensstil, einen derartigen Zirkus?

Bei geistig Behinderten musste ich 6 pechschwarze sinnlos verlorene Höllenjahre versauern, die mir kein Mensch zurück bringen kann! Bettnässe, schwere Depressionen, Haarausfall, schlaflose Nächte und körperliche Schmerzen in jeder Woche! Diese “Betreuerin”, Gesundheitsamt und Lebenshilfe sind schuld! Mein Leben versuchten sie, komplett zu zerstören! Aus einem freien handelnden harmlosen selbstständigen Mensch – eine abhängige hilflose Unselbstständige zu machen! Auf meiner Biografieseite auf meinen Blog Home gibt es mehr Info, über die, die mein Leben zerstörten, alles auch beim Namen benannt in einem PDF, diese ekelerregenden grün-roten sozialistischen Peinigerinnen – die meiner Persönlichkeit großen Schaden zufügten – das große Übel!

Anfang

 

Deutschland – Frühaufsteherland im dunkelroten Sozialismus – ein krimineller Zwang!

Deutschland beherrscht das Diktat des Frühaufsteherzwang, das dunkelrote Sozialismusland. Frühaufsteher werden gefördert, Langschläfer werden aggressiv kritisiert, schief angesehen und Schikanen ausgesetzt. Als ich in diesen Behindertenshitverein – sprich in falsche Gesellschaft geriet, durch das Gesundheitsamt, habe ich es leider erleben müssen! Das sind alles Sozialisten. Das frühe Aufstehen – das strenge Diktat des unmenschlichen Sozialismus!

Anfang

 

Feinde der Langschläfer

Am Anfang schon hasste ich frühes Aufstehen, erst wegen dem beschissenen doofen Kindergarten, in dem ich von religiöser Kindergärtnerin genervt wurde und man nur doofes Kindergequatsche lernt, das ich niemals mit machte. Dort, wo die selben Bewegungen gleichgeschaltet ausgeführt werden mussten und hirnlose kleine Kinder mit ausgebildeter religiös sozialistisch staatlicher “Kindergärtnerin” doofe Kinderlieder im Kreis singen mussten. Diese kleinen widerlichen Monster mobbten mich auch. Die verblödete Grundschule dann später. Blockflöte, Handarbeit und Mengenlehre zur Verarsche. Erziehung in Gesang, Gesundheit und Musik war nicht.

Arbeitsgehirnwäsche ist der Feind der Langschläfer! Wenn du nicht arbeitest und nicht früh morgens aufstehst wie die anderen dummen gehirngewaschenen meisten Schafe, wirst du aggressiv angemotzt und schief angesehen. Ich war damals gezwungen, früh morgens auf zu stehen wegen dieser verfluchten Hauptschule, die mir nur hirnlose mobbende narzisstische psychopathische rauchende Klassenkameraden brachte und beim Lernen keinen brauchbaren Unterricht. Es gab nur 2 mal ungenügenden Musikunterricht! Aggressive sinnlose Arbeitsstellen mit frühem sinnlosen Aufstehen musste ich als junges Mädchen danach antreten. An eine Ausbildung, nur die kleinste Chance, konnte ich nicht kommen! Dass ich mit frühem Aufstehen überfordert war, sagte meine Mutter damals. Was brachte mir frühes Aufstehen? Alles für die Katz! Blödsinn! Dummheit! ES LOHNT SICH NICHT !!!! Gar nicht! Müll! Nichtig! Nichts! Null! Unfug!

Das Arbeitsamt kündigte mir in Frankfurt zu meinem größten Glück Gott sei Dank 1987. Diese katastrophale Belastung war ich los und konnte mir endlich meinen Lebensstil einrichten, wie es mir gefiel.

 

Bis, ja, bis 2004 …! Bei geistig Behinderten fand ich mich plötzlich wieder unter einer ekeligen mir verhassten Betreuerin, die mir aufgezwungen wurde. Für einen Betreuungszwang war ich gezwungen, mich dafür zu entscheiden, gegen meinen Willen! “Betreuerin” setzte mich unter Druck”, beschreibe ich, warum es gerade auf diese Seite gehört.

Die Arbeits-Frühaufsteher-Gehirnwäsche, woher kommt sie? Warum und wieso ist in jedem Mensch dieser Unfug drin? Durch die 4. Gewalt im Land – die Medien! Dazu gehören extrem linke Magazine wie “Welt”. Feindlich ist der Inhalt nicht gerade für/über Langschläfer. Aber die negativ üble Musik macht den Titel! Allein schon dieser absurde Titel! Es geht hier angeblich um Gene! Langschläfer sind die Opfer ihrer Gene! Da soll was dran sein? Aber das verächtlich zynische Opfer Wort gehört nicht hinein! Naive glauben auch schön solchen Unfug! Ins selbe Horn bläst die “Süddeutsche”: Morgenmuffel? Die Gene sind schuld

Anfang

 

Früh aufstehen schadet der Gesundheit!

Es dauert lange, bis der Kreislauf wieder da ist. Bis zur Aufstehzeit liegen bleiben mindestens 20, 30, ja bis zu 60 Minuten. Aufstehen zu können, sich darauf richtig vorbereiten. Gähnen richtig und sich strecken gehört natürlich dazu. Frühes Aufstehen schaffte ich mir Gott sei Dank ab den 80 er Jahren über die Mitte ab.

Arbeitgeber, Kindergärten, Lieferanten, Schulen und verfrühte Telefonanrufer fallen bei mir weg. Briefträger und DHL-Paketdienste, … kann ich zwischen morgens und vormittags nicht empfangen. Erst nach Mittag kann ich Päckchen von anderen Paketdiensten empfangen. Arztpraxen, Dienstleistungsangebote und meinen geliebten Gesangunterricht kann ich auch am Nachmittag nutzen.

Anfang

 

Langschläfer haben Recht!

Ach, wie süß! Dieser Bericht, delta t – Der Club der Langschläfer, da erkenne ich mich wieder! Allerdings ist es bei mir nicht “schlimm” wie bei dem einen, der bis 4:00 h aufbleibt und bis mittags schläft.

 

Da gibt es Delta – Engagement – Langschläfer und Spätmenschen – Verein.

Auch hier bin ich kein Mitglied und werde es auch niemals sein. Ich bin mit ihnen nicht einverstanden, auch wenn ich ein bischen zeitversetzte Langschläferin bin. Bei Delta fängt es schon auf der Homepage an – einen Satz – mit dem ich nicht einverstanden bin. Die schrieben: ausgerechnet die Frühaufsteher nennen sie den “Idealtyp des frühen Huhns”! Damit bin ich nicht einverstanden! Ideal sagen sie! Dass Frühaufstehen ideal ist, geben sie damit zu! Dass Frühaufstehen im Sozialismus Zwang ist, hätten sie hin schreiben müssen. Die monatlichen Beiträge sind auf den ersten Bllick vermeintlich gering. Es würde mich 30 Euro im Jahr kosten für nichts und wieder nichts! Am 31.1. sind die Beiträge immer durch Einzugsermächtigung zu entrichten, steht unter § 5 Mitgliedsbeiträge im 3. Satz auf der Satzungsseite. Ich darf es als “Mitglied” also nicht mal selbstständig einzahlen!

In Ordnung ist die Satzung nicht! Eine riesige Fehlentscheidung, ein Fehler, ist drin, weswegen ich als versetzte Langschläferin niemals Mitglied werden kann! § 2 Zweck des Vereins: 4 Bei Auflösung oder Aufhebung des Vereins oder bei Wegfall seines Zwecks fällt das Vermögen des Vereins an die “Lebenshilfe für geistig Behinderte e.V.” in Marburg!

Bei einer Auflösung des Delta, statt dass das Geld an alle ausgezahlt zurück geht – bekommt es ausgerechnet der “Lebenshilfe”verein – der größte mächtigste sozialistische Unfugsverein! Behinderten, besonders geistig Behinderten, werden Fähigkeiten bewusst gar nicht gelernt – sie werden hilflos, unselbstständig und unter strengster Kontrolle gehalten! Denken, selbstständiges Denken und Handeln mit Intelligenz – wird mit aggressivster extremster Kontrolle und Schikane bestraft! Als normal Denkende war ich aggressivster extremster Kontrolle und Schikane ausgesetzt!

Auch in einem österreichischen Forum der Gesundheit Langschläfer auf den “Barrikaden” – kein freundlicher positiver Titel. Abschnitt in Deutschland länger Thema hat der 4. Absatz, die Aussage von Woog, selbstverständlich recht. Das Diktat der Frühaufsteher, dass sich Langschläfer danach zu richten hätten, ist wirklich kriminell!

Langschläfer auf den Barrikaden

17.1.2017: Bericht in volle Kanne über den Langschläferverein – Video im ZDF

Anfang

 

Schlaf ist für die Stimme wichtig!

Schlaf ist für die Stimme äußerst wichtig! Auf keinen Fall ünter 7, 8 Stunden. Beim Aufstehen muss der Körper ca. die nächsten 5-7 Stunden leisten. Alles hängt leider mit dem körperlichen Gesamtzustand zusammen. Auf keinen Fall den ganzen Tag durchmachen! Hinlegen am späteren Nachmittag für wenigstens 1 1/2 bis 2 Stunden.

 

Der Bericht beschrieb es gut, dass man die Ermüdung der Stimme anhört. Wenn die Ermüdung intensiv ist, macht der ganze Körper nicht mehr mit. Der Kopf macht nicht mehr mit. Man hat keine Kraft mehr zum Singen. Man hat auch keine Kraft mehr zum Sprechen. Da macht die Stimme nicht mehr mit. Die Anstrengung merkt man beim Hinlegen schmerzhaft im Kopf bei zu vielen Stunden.

Fehlende Nachtruhe: Stimme verrät Müdigkeit

Anfang

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Hilfe

WordPress theme: Kippis 1.15