Kalender
Adel Adel www.andrea-weber.de andrea-weber.de Beauty Beauty Bibliothek Bibliothek GesundheitGesund   InfoInfo  KlassikKlassik Prague  Prag
Lucrezia Aguiari – aus dem 18. Jahrhundert stammende italienische Koloratursopranistin | Klassik

Lucrezia Aguiari – aus dem 18. Jahrhundert stammende italienische Koloratursopranistin

Lucrezia Aguiari aus Italien des 18. Jahrhunderts stammende Koloratursopranistin. Mozart entdeckte sie auf seiner Italienreise. Die Erste soll sie gewesen sein, die bis zum viergestrichenen C (C4), engl. Bezeichnung (C7) singen konnte. C Soprano acuto soll sie erreicht haben.

 

Lucrezia Aguiari
Dokument Lucrezia Aguiari, 1. Teil
Dokument Lucrezia Aguiari, 2. Teil

 

Lucrezia Aguiari

Lucrezia Aguiari (manchmal buchstabiert Agujari) ( Ferrara 1743/1746 – Parma 18. Mai 1783) war ein italienischer Koloratursopran. Sie besaß eine ungewöhnlich agile Stimme mit einer großen Stimmlage, die etwas mehr als dreieinhalb Oktaven umfasste; Fähigkeiten, die es ihr ermöglichten, die schwierigste Passagearbeit zu leisten. In einem Brief vom 24. März 1770 schrieb Leopold Mozart , sie habe in der Ducaloper von Parma ein C eine Oktave über dem hohen C gespielt. “Ich konnte nicht glauben, dass sie C soprano acuto erreichen konnte, aber meine Ohren haben mich überzeugt.” [1] Aldous Huxley erwähnte dieses Ereignis auch in seinem Roman ” Brave New World” (falsch geschrieben als “Ajugari”).

Lucrezia Aguiari mit Google Translated auf Wikipedia

Lucrezia Aguiari (sometimes spelled Agujari) (Ferrara 1743/1746 – Parma 18 May 1783) was an Italian coloratura soprano. She possessed an unusually agile voice with a large vocal range that spanned slightly more than three and a half octaves; faculties that enabled her to perform the most difficult passage work. In a letter dated 24 March 1770 Leopold Mozart wrote of hearing her perform a C an octave above high C at the Ducal opera of Parma, “I could not believe that she was able to reach C soprano acuto, but my ears convinced me.”[1] Aldous Huxley also mentioned this event in his novel, Brave New World, (misspelt as ‘Ajugari’).

Lucrezia Aguiari engl. auf Wikipedia

Anfang

 

Dokument Lucrezia Aguiari, 1. Teil

Aufnahme von Lucrezia Aguiaris Original Stimme? Aufnahmemöglichkeit schon im 18. Jahrhundert? Aufnahme einer anderen Koloratursopranistin? Ich weiß es nicht. Ab 2:55 min. fängt die herrliche Koloratur an! Ab 7:23 min. noch mal.

Anfang

 

Dokument Lucrezia Aguiari, 2. Teil

Anfang

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Hilfe

WordPress theme: Kippis 1.15