Kalender
Adel Adel www.andrea-weber.de andrea-weber.de Beauty Beauty Bibliothek Bibliothek GesundheitGesund   InfoInfo  KlassikKlassik Prague  Prag
Gounod | Klassik

Gounod

Je veux Vivre der Juliette beinhaltet alles, was eine Koloratursopranistin begehrt, ich sang diese Melodie schon vielmals vor mich hin, ein absolutes Muss bei diesen fröhlichen herrlichen lebendig temperamentvollen Walzer!

Aufnahmen von Je Veux Vivre der Juliette aus Romeo und Juliet von Gounod sah ich mir äußerst viele den ganzen Tag an, zwischen 50 und 100. Amateuraufnahmen privat und professionelle Konzertaufnahmen. Die meisten Aufnahmen sind grauenvoll! Koloraturen, an einander gereiht zusammen hängend oder auseinander perlend können die meisten Sopranistinnen nicht korrekt singen. Gar nicht erst zu sprechen von der 3 gestrichenen Oktave! Die meisten sind nicht in der Lage, in der richtigen Tonhöhe zu singen. Absolut auserwählteste beste exzellenteste Aufnahmen nach meinem eigenen Geschmack präsentiere ich hier.

Charles François Gounod
Roméo et Juliette
Arie der Juliette Je Veux Vivre – Natalie Dessay
Arie der Juliette Je Veux Vivre – Amelita Galli-Curci
Arie der Juliette Je Veux Vivre – Mado Robin
Arie der Juliette Je Veux Vivre – Beverly Sills
Arie der Juliette Je Veux Vivre – Stanislava Součková
Arie der Juliette Je Veux Vivre mit Dame Joan Sutherland

 

Charles François Gounod

Charles François Gounod (* 17. Juni 1818 in Paris; † 18. Oktober 1893 in Saint-Cloud) war ein französischer Komponist.

Gounod, Sohn eines Malers, erhielt bereits früh Musikunterricht von seiner Mutter, einer Pianistin. Er studierte zunächst privat bei Anton Reicha und ab 1836 am Pariser Konservatorium bei Jacques Fromental Halévy, Jean-François Lesueur, und Ferdinando Paër. 1839 erhielt er den Prix de Rome für seine Kantate Fernand und reiste nach Italien, um die Musik der alten Meister, vor allem Palestrinas, kennenzulernen. 1842 verließ er Rom Richtung Wien und gelangte 1843 über Berlin und Leipzig wieder nach Paris.

Charles François Gounod auf Wikipedia

Anfang

 

Roméo et Juliette

Roméo et Juliette ist eine Oper in fünf Akten von Charles Gounod (Musik) mit einem Libretto von Jules Barbier und Michel Carré.

1. Akt

Ein kurzer Prolog erklärt die Feindschaft der Familien Montague und Capulet in Verona. Tybalt und Paris sprechen über Juliette, die mit ihrem Vater beim Maskenball der Capulets erscheint. Romeo, Mercutio und Benvolio sind inkognito zugegen. Mercutio singt die Ballade der Königin Mab. Juliette singt einen fröhlichen Walzer, „Je veux vivre“. Romeo und Julia treffen aufeinander und verlieben sich auf den ersten Blick. Doch Tybalt erscheint erneut und vermutet einen Rivalen hinter Romeos Maske. Während Tybalt sofortige Satisfaktion fordert, ordnet Graf Capulet an, dass der Ball weiter gehen möge.

Das unglückliche Liebespaar auf Wikipedia

Beschreibung zum fröhlichen „Je veux vivre“ Walzer gibt es leider nicht.

Anfang

 

Arie der Juliette Je veux Vivre – Natalie Dessay

Anfang

 

Arie der Juliette Je veux Vivre – Amelita Galli-Curci

Anfang

 

Arie der Juliette Je veux Vivre – Mado Robin

Anfang

 

Arie der Juliette Je veux Vivre – Beverly Sills

Anfang

 

Arie der Juliette Je veux Vivre – Stanislava Součková

Anfang

 

Arie der Juliette Je veux Vivre mit Dame Joan Sutherland

Anfang

 

 

WordPress theme: Kippis 1.15